Erzieher/in gesucht

Wir suchen zum frühest möglichen Zeitpunkt vorerst befristet für ein Jahr 

               eine Erzieherin/einen Erzieher

für unsere Kindertageseinrichtungen in Volkersdorf/Großdittmannsdorf.  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt mindestens 25 Stunden und kann in Abhängigkeit von der Anzahl der zu betreuenden Kinder erhöht werden. Die Vergütung erfolgt nach TVöD.  

Voraussetzung für eine Einstellung ist der Berufsabschluss als staatlich anerkannte/r Erzieherin/Erzieher bzw. ein anerkannter Abschluss gemäß §1 Abs. 1 Sächsische Qualifikations- und Fortbildungsverordnung pädagogischer Fachkräfte – SächsQualiVO vom 20.09.2010.  

Wir erwarten

- eine engagierte Persönlichkeit, die an der Umsetzung der Konzeption der Einrichtungen unter Einbeziehung moderner pädagogischer Erkenntnisse mitarbeitet,
- die in der Lage ist, pädagogische Angebote entsprechend den Bedürfnissen und dem Entwicklungsstand der Kinder zu planen, durchzuführen, zu dokumentieren und auszuwerten,
- die über persönliche Reife, Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit, Engagement, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit verfügt
- und die Fähigkeit zur Selbstreflexion mitbringt.

Ihre Bewerbung mit Berufsabschlussnachweisen, Lebenslauf und Arbeitszeugnissen Ihrer bisherigen Tätigkeiten richten Sie bitte bis zum 06.03.2015 an die  

Stadt Radeburg
Bürgermeisterin
Heinrich-Zille-Straße 6
01471 Radeburg.  

Vor Abschluss eines Arbeitsvertrages ist ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis vorzulegen.  

Hinweis: Die üblichen Bewerbungsunterlagen bitte nur in Kopie einreichen. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur, wenn ein entsprechender Freiumschlag beigefügt ist. Die Unterlagen werden ansonsten nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten vernichtet. Es erfolgt keinerlei Kostenerstattung für Aufwendungen im Zusammenhang mit der Bewerbung.  

Radeburg, den 06.02.2015  

Ritter                                                                                                                                   
Bürgermeisterin

Schließtage 2015 des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Oberes Elbtal

Die Wertstoffhöfe auf den Umladestationen in Groptitz, Gröbern, Freital und Kleincotta sind betriebsbedingt an folgenden Tagen geschlossen:

7. März, 27. Juni, 14. November.
Das gilt auch für das Weißeritz Humuswerk in Freital.    

Am 18. März öffnen diese Anlagen erst um 13.00 Uhr.  

Von dieser Regelung sind nicht die Wertstoffhöfe in Altenberg, Dippoldiswalde, Großenhain, Meißen, Neustadt und Weinböhla betroffen. Diese haben wie gewohnt montags, mittwochs und freitags von 13.00 bis 18.00 Uhr und sonnabends von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.    

Geschäftsstelle des ZAOE Tel.: 0351 4040450, presse@zaoe.de, www.zaoe.de

Ausstellungen im Heimatmuseum

Seit Mittwoch, dem 4. Februar 2015 ist die Ausstellung von Hans-Theodor Dingler zur "Industriegeschichte Sachsens am Beispiel Radeburg" im Heimatmuseum Radeburg zu sehen.

 

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag & Freitag

sowie jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 10.00 bis 16.00 Uhr

Schließung der Rettungsleitstelle Meißen

Am 02.12.2014 erfolgte die Aufgabenübernahme der Rettungsleitstelle Meißen durch die Integrierte Rettungsleitstelle Dresden (IRLS DD).

 

Dienst

Rufnummer

Anmerkung

Notruf

112

Feuerwehr und Rettungsdienst

Krankentransport

0351/19222

Krankentransport

Brandmeldeanlagen

0351/19296

Brandmeldeanlagen/Revision

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst

116   117

nur zu den Bereitschaftszeiten

Allgemeine Einwahl

0351/50121-0

Faxeingang

0351/8155-154     

Notruffax auch auf 112

e-mail: feuerwehr@dresden.de

Es werden grundsätzlich alle Telefongespräche der Leitstelle Dresden aufgezeichnet.

Verbraucherzentrale Energieberatung berät kostenlos zum Stromsparen

Für einen Energie-Check kommt ein unabhängiger Experte der Verbraucherzentrale Sachsen direkt zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern nach Hause, überprüft dort den Energieverbrauch und zeigt Einsparpotenziale auf. Dank der Förderung des Projekts durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wird für die Checks je nach Umfang nur eine Kostenbeteiligung von 10 bis maximal 45 Euro fällig. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Energieberatungen der Verbraucherzentrale kostenlos.  

Bei allen Fragen zum effizienten Einsatz von Energie in privaten Haushalten hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale Sachsen. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Neben den Energie-Checks werden in Sachsen an 49 Standorten, so unter anderem in Radeburg, auch so genannte stationäre Beratungen angeboten, die ein Entgelt von 5 Euro pro halbe Stunde kosten. Die Beratungen richten sich ebenfalls an Mieter wie Eigentümer und Bauherren und umfassen ein breites Spektrum von den Strom- und Heizkostenabrechnungen über moderne Heizsysteme bis hin zu Fördermitteln und vielem mehr. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Rathaus

Heinrich-Zille-Str. 6
01471 Radeburg
Tel. 035208 961-0
Fax 035208 961-25

Sprechzeiten
Mo:geschlossen
Di:09.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 19.00 Uhr
Mi:geschlossen
Do:09.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 15.30 Uhr
Fr:09.00 - 12.00 Uhr