Sehenswert

Sehenswert ist die planmäßige mittelalterliche Stadtanlage, insbesondere der Markt mit seinem Brunnen und das gut erhaltene Gassensystem.

An Heinrich Zille wird mit dem Zille-Denkmal im Zille-Hain und der Zille-Gedenktafel am Geburtshaus des berühmtesten Sohnes der Stadt erinnert. Es befindet sich am Markt. Im Heimatmuseum gibt es eine ständige Heinrich-Zille-Ausstellung.

Der Gast in Radeburg sollte auch das Stadtschloss mit der Postmeilensäule gesehen haben. Großes Interesse finden Bahnhof und Schmalspurbahn. Der Traditionsbahnverein organisiert regelmäßige Traditionsfahrten.

Architektonisch bedeutend ist auch die Villa Mitscherling am Meißner Berg. Sie stellt ein Meisterwerk des Jugendstils dar, mit großen, höchst wertvollen Ornamentglasfenstern. Die Villa ist heute in Privathand.

Sächsischer Karneval

Eine Sehenswürdigkeit der speziellen Art ist der Radeburger Volkskarneval. Der 1956, 100 Jahre nach Heinrich Zille, gegründete Radeburger Carnevals Club lockt mit seinem jährlichen Karnevalsumzug stets tausende Schaulustige aus Nah und Fern in die Stadt.

In den letzten Jahren entwickelte sich der Umzug zu einem bedeutenden Großereignis in der Region, mit 30 bis 60 Tausend Zuschauern und ca. 2000 aktiven Teilnehmern in ca. 100 Umzugsgruppen. Damit ist der Radeburger Karnevalsumzug heute der größte Umzug seiner Art in Sachsen.

Rathaus

Heinrich-Zille-Str. 6
01471 Radeburg
Tel. 035208 961-0
Fax 035208 961-25

Sprechzeiten
Mo:geschlossen
Di:09.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 19.00 Uhr
Mi:geschlossen
Do:09.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 15.30 Uhr
Fr:09.00 - 12.00 Uhr